Schwimmen

Das Schwimmen im TaunaBad wird als „Zick-Zack“ von Bahn zu Bahn durchgeführt. Am Bahnenende ist die Abtrennung zwischen den Bahnen für einen einfachen Wechsel auf die nächste Bahn angehoben. Es wird auf der Doppelbahn 1+2 von 6 Bahnen begonnen und nach 5 Bahnen wird das Becken im Bereich des Sprungturms verlassen.

Beim [Swim & Run]ⁿ – Junior werden nur 4 Bahnen geschwommen, es wird dazu noch entlang des Beckens zur gegenüberliegenden Seite gelaufen und der Start erfolgt auf der Bahn 3.

Da der Wettkampf mit einem Laufabschnitt beginnt, ist das Teilnehmerfeld zu Beginn des Schwimmens bereits soweit auseinandergezogen, dass nicht „alle“ Athleten zugleich den Schwimmabschnitt beginnen. Durch die Doppelbahn zum Start haben alle Athleten ausreichend Platz, ins Wasser zu springen, ohne sich gegenseitig zu behindern oder zu gefährden. Bitte gebt dennoch aufeinander acht und guckt, dass der Platz im Wasser frei ist, wenn ihr ins Becken springt.

Vom Ausstieg im Bereich des Sprungturms geht es in die Wechselzone, die sich zwischen Hallen- und Freibad befindet.

Während des Schwimmens verbleibt die Startnummer mit den aufgeklebten Transpondern in der Wechselzone und darf nicht mit ins Wasser genommen werden.

Es wird empfohlen, ein Startnummernband zur Befestigung der Startnummer zu nutzen. Damit kann man sie blitzschnell ablegen und auch wieder anlegen. Die einfachste DIY-Methode für ein Startnummernband ist, ein Stück handelsübliche Gummilitze auf die Länge seines Hüftumfangs zurechtzuschneiden und zusammenzuknoten. Für die Befestigung der Startnummer an der Gummilitze verwendet man 2-3 Sicherheitsnadeln.