Wechselzone

Die Wechselzone befindet sich zwischen dem Hallenbad und dem Freibad.

Die Wechselzone darf nur von teilnehmenden Athleten betreten werden. Trainer, Eltern, Freunde und andere Begleiter haben keinen Zutritt.

Der Wechselplatz ist für jeden Teilnehmer nummeriert gekennzeichnet.

Am Wechselplatz (ca. 50*70 cm pro Teilnehmer) dürfen sich nur die unmittelbar im Wettkampf verwendeten Gegenstände befinden. Das sind in der Regel Schwimmbrille, Badekappe, Laufschuhe und die zum Schwimmen oder Laufen getragene Kleidung. Ein kleines Handtuch ist ebenfalls zulässig. Eine Kennzeichnung des eigenen Wechselplatzes z.B. durch ein in den Gang hineinragendes Handtuch ist nicht erlaubt.

Alle anderen Utensilien (Rucksäcke, Taschen) sind entweder außerhalb der Wechselzone (in den Spinden oder bei Begleitern) abzulegen oder an der Taschen-Abgabe abzugeben. Zu diesem Bereich haben nur Athleten Zutritt.

Außerhalb des laufenden Wettkampfes dürfen die Zeitmessmatten am Eingang der Wechselzone sowie zu Beginn der Laufstrecke am Ende der Wechselzone nicht mit dem Startnummern-Transponder betreten/überschritten werden, da es sonst zu Fehldetektionen kommt, die mühsam wieder gelöscht werden müssen.

An den Zeitmessmatten stehen dementsprechend Stop-Schilder.

Das Betreten der Wechselzone ist pro Startgruppe nur während der Check-in- und Check-out-Zeiten gemäß Zeitplan möglich.

Während eures Check-in und Check-out laufen bereits die Rennen anderer Startgruppen. Bitte achtet darauf, während ihr euch in der Wechselzone aufhaltet. Grundsätzlich ist den im Wettkampf befindlichen Athleten Vorrang zu gewähren.